Brasilien an der Strandbar

Höchster Kreisblatt, 30. August 2012
2005 gewann das Lied „Ninguém faz idéia“ – eine Zusammenarbeit von Ivan Santos und Lenine – den Preis als bestes brasilianische Lied in portugiesischer Sprache bei den Grammy Awards in Los Angeles. An jenem Tag sahen viele Leute zum ersten Mal Ivan Santos’ Namen in verschiedenen brasilianischen und auch einigen amerikanischen Zeitungen. Aber Ivan Santos hatte bereits vor diesem sicher überraschenden Erfolg eine lange Karriere hinter sich, die schon in den siebziger Jahren in seiner Heimatstadt Paraíba im Nordosten Brasiliens begann. Ivan Santos macht brasilianische Musik in Deutschland. Am Donnerstag, 6. September, spielt er für die Gäste der Schiffsmeldestelle am Höchster Mainufer. Das Konzert beginnt um 19 Uhr – wenn das Wetter mitspielt; bei Regen fällt es aus. Der Eintritt ist frei.

Weiter zum Originalartikel (PDF-Ansicht)
Online-Link: http://tinyurl.com/oq9dmzw
Autor: Holger Vonhof
Quelle: Höchster Kreisblatt