Hochwasseralarm an Main und Nidda – Uferweg gesperrt

Vom Höchster Beachclub stehen nur noch die Sonnenschirme

Höchster Kreisblatt, 03. Juni 2013
„Wir warten, dass der Main sinkt – und das im Juni!“ heißt es auf der Facebook-Seite der „Schiffsmeldestelle“, der Strandbar am Höchster Mainufer. Nach einem verregneten Mai musste das Team dort erst einmal wieder zusammenpacken, weil das Hochwasser Theken, Tische und Bänke bedrohte.

Ausflügler zu Rad diskutierten gestern, wie und wo sie nun weiterkommen, denn viele Uferwege an Main und Nidda sind überschwemmt und gesperrt. Andere fotografieren die Wassermassen mit ihren Handys und verschicken die Bilder an Ungläubige. Dass der Main zu dieser Jahreszeit über die Ufer tritt, ist sehr ungewöhnlich: Üblicherweise hat er zwischen Weihnachten und der Schneeschmelze seine höchsten Pegel. Beim letzten größeren Hochwasser im Januar 2011 betrug der Pegel am Frankfurter Osthafen 4,84 Meter; gestern lag er mit 3,81 Meter noch rund einen Meter tiefer.

Obwohl es am Samstag im Frankfurter Westen trocken geblieben ist, ist der Wasserstand von Main und Nidda in der Nacht zu Sonntag noch einmal kräftig angestiegen. Die Nidda überflutete den Uferweg auf der Wörthspitze; der Zugang zum Hotelschiff Schlott ist abgesoffen, das Hausboot Venus war gestern nur notdürftig über eine Planke zu erreichen. Auf dem gesperrten Parkplatz am Mainufer standen gestern noch drei Autos, die anscheinend niemand weggefahren hat. Doch der Scheitelpunkt des Hochwassers ist den Prognosen nach erreicht.

Die Schifffahrt auf dem Untermain ist eingestellt; die Höchster Fähre pausiert seit Mittwoch. Alle Ausflugsschiffe und Privatjachten wurden zum Schutz vor der Strömung im Osthafen festgemacht. Die Feuerwehr hat alle Zugänge zum Wasser abgesperrt, doch halten sich viele nicht daran, wie etwa an der Weseler Werft im Ostend beobachtet werden konnte.

Weiter zum Originalartikel (PDF-Ansicht)
Online-Link: http://tinyurl.com/m5hb23k
Autoren: Redaktion Höchster Kreisblatt (hv / wyg)
Quelle: Höchster Kreisblatt Online