Urlaubsatmosphäre am Fluss

Frankfurter Rundschau, 22. Juli 2013 (Auszug)
An den Ufern der Region lässt sich der Sommer genauso genießen wie am Mittelmeer. Viele Bars sorgen mit Liegestühlen und einschlägigen Getränken für Urlaubsstimmung.

Die Liegestühle am Höchster Mainufer sind um die Mittagszeit bereits gut gefüllt. Unter Sonnenschirmen haben es sich Urlauber, Flanierer oder Angestellte in ihrer Mittagspause gemütlich gemacht und genießen das gute Wetter. „Die Leute kommen, um zu chillen und mit Freunden kühle Getränke zu trinken“, sagt Ebsi Zeuch. Die 46-Jährige ist Teamleiterin des Beachclubs Schiffsmeldestelle am Brüning-Park, den es seit 2006 gibt.

Ferien zu Hause
Die Beachclubs in der Region sind der Renner für all diejenigen, die nicht in den Urlaub fahren oder abends nach der Arbeit entspannen wollen. 250 Liegestühle, ein Biergarten und die Wiese des Brüningparks bieten ausreichend Platz am Höchster Mainufer. Der Ausschankwagen hat neben den üblichen Getränken auch Caipirinhas. Für den kleinen Hunger gibt es Brezel, Pfefferbeißer, zwei verschiedene Pizzasorten und Flammkuchen.

Matthias Berger nutzt das Angebot in seinem vierwöchigen Urlaub sehr häufig und radelt mit seinem Fahrrad an das Mainufer. „Ich bin morgens und nachmittags hier“, sagt der 46-Jährige. „Das ist wie im Urlaub.“ In der Stadt sei es ihm zu hektisch. „Hier kann man es sich richtig gut gehen lassen“, findet Berger.

Flauschig gemütlich wird es vor allem in den Abendstunden, wenn Fackeln und Kerzen angezündet werden und entspannende Raggaemusik läuft. Jeden Donnerstag ist ein Künstler aus der Region zu Gast, der mit Gitarrenmusik oder Soul für eine kuschelige Atmosphäre sorgt.

Weiter zum Originalartikel (PDF-Ansicht)
Online-Link: http://tinyurl.com/m5hb23k
Autoren: Timur Tinç, Alex Kraus (Fotos)
Quelle: Frankfurter Rundschau Online