Kurzurlaub im Beachclub

Frankfurter Stadtstrand-Szene: Cocktails, Kanukurse und Partyevents locken Sonnenhungrige

AHGZ, 19.06.2010 (Auszug)
Bei aller WM-Begeisterung ist der Sommer auch die Zeit der Beach-Clubs. An den Ufern der beiden großen Flüsse der Region Frankfurt Rhein-Main haben Gastronomen ihre Außenbereiche gästetauglich gemacht.

Weiterlesen

Nah am Wasser

In und um Frankfurt bieten Beachclubs und Strandbars einen Hauch von Mittelmeer für Daheimgebliebene

Frankfurter Rundschau, 24. Juli 2009
Sand soweit das Auge blickt, dazwischen Palmen, Liegestühle und Volleyballnetze. Auf dem Grill brutzeln Steaks, auf den Sonnenliegen die Besucher. Farblich passen sie sich einander immer mehr an, während aus den Lautsprechern leise Musik dringt und irgendwo im Hintergrund die Wellen an Land branden.

Weiterlesen

Alles raus jetzt

PRINZ Sommer Guide 2009: Bars am Main

PRINZ, Juni 2009
Bars am Main – Schiffsmeldestelle: „Tolle Atmosphäre, prima Lage. Auf den Liegestühlen schmecken die Drinks gleich doppelt so gut.“

Weiterlesen

Der Sommer kann kommen

Strandbars und Sonnencafés

Frankfurter Rundschau, 07. April 2009
Wochenlang hat die Stadt auf die Sonne gewartet, auf wärmende Strahlen. Nun packen die Ersten ihre FlipFlops aus – und gehen ans Mainufer. Zum Trinken, zum Genießen, zum Seele auftanken.

Weiterlesen

Frankfurt giert nach frischer Luft

In der Bankenmetropole locken ambitionierte Gastronomen mit trendigen Konzepten unter freiem Himmel

AHGZ, 31. Mai 2008 (Auszug)
Gastronomen wissen auch die kleinste Ecke zu nutzen, Hauptsache sie ist open-air, damit sie ihre Gäste unter freiem Himmel bewirten können. Sobald die Temperaturen in unseren Breitengraden auch nur einigermaßen erträglich sind, sitzen „alle“ am liebsten draußen. In Frankfurt wie anderswo.

Weiterlesen

Für sonnige Gemüter

PRINZ Top Guide Frankfurt 2008: Beachclubs und Sonnenplätze

PRINZ TOP GUIDE, 2008
Die Sonne genießen, einfach nur chillen und dazu ein Äppler oder Longdrink. Das macht in diesen Läden am meisten Spaß – vorausgesetzt, dass Wetter spielt mit. Auch Höchst hat einen eigenen kleinen und sehr charmanten Beachclub, der von den Machern des Gasthauses Zum Bären betrieben wird.

Weiterlesen

Höchst Spannend

Nostalgie und Neues im Frankfurter Westen

PRINZ, Januar 2008
Mit Höchst assoziieren die meisten Frankfurter Chemie-Unfälle, Dönerbuden und tote Hose. Dabei hat der Stadtteil einiges zu bieten: historisches Flair, ein großes Kulturangebot, moderne Gastronomie und eine idyllische Lage.

Weiterlesen

Alles am Fluss

Top Ten In-Places 2008

FRANKFURT GEHT AUS! 2008
Was könnte es Schöneres geben, als am Main im Liegestuhl dem Sonnenuntergang mit einem Äppler in der Hand zuzuschauen? Okay, Hawaii oder Südfrankreich, aber wir sind nun mal in Frankfurt, und da gibt es wenige Alternativen, um diesem Schauspiel beizuwohnen.

Weiterlesen

Ausgezeichnet: Schiffsmeldestelle gewinnt den Gastronomiepreis

Redaktion Schiffsmeldestelle, September 2007
Eine Auszeichnung für besondere Qualität und Gastfreundschaft in Hessen in der Kategorie „Innovative Gastronomie“ wurde uns von Hans-Jürgen Hautmann, Geschäftsführer HJH-Marketing überreicht.

Weiterlesen

Frankfurt-Höchst: Salsa im Sommergarten

foodservice Branchennews, 23. Juli 2007
Mit der Schiffsmeldestelle in Höchst buhlt eine weitere Frankfurter ‚Wasser-Location’ um sonnenhungrige Gäste. Der Sommergarten am Mainufer tief im Westen der hessischen Metropole ist seit Mitte April in seiner zweiten Saison geöffnet und lockt mit Cocktail, Drinks und Snacks wie Brezeln und Ciabatta vor allem Ausflügler an. Betreiber sind die Inhaber des benachbarten Restaurants „Zum Bären“, Frank und Lizza Wellert.

Weiterlesen