Beiträge

Frankfurt giert nach frischer Luft

In der Bankenmetropole locken ambitionierte Gastronomen mit trendigen Konzepten unter freiem Himmel

AHGZ, 31. Mai 2008 (Auszug)
Gastronomen wissen auch die kleinste Ecke zu nutzen, Hauptsache sie ist open-air, damit sie ihre Gäste unter freiem Himmel bewirten können. Sobald die Temperaturen in unseren Breitengraden auch nur einigermaßen erträglich sind, sitzen „alle“ am liebsten draußen. In Frankfurt wie anderswo.

Weiterlesen

Für sonnige Gemüter

PRINZ Top Guide Frankfurt 2008: Beachclubs und Sonnenplätze

PRINZ TOP GUIDE, 2008
Die Sonne genießen, einfach nur chillen und dazu ein Äppler oder Longdrink. Das macht in diesen Läden am meisten Spaß – vorausgesetzt, dass Wetter spielt mit. Auch Höchst hat einen eigenen kleinen und sehr charmanten Beachclub, der von den Machern des Gasthauses Zum Bären betrieben wird.

Weiterlesen

Höchst Spannend

Nostalgie und Neues im Frankfurter Westen

PRINZ, Januar 2008
Mit Höchst assoziieren die meisten Frankfurter Chemie-Unfälle, Dönerbuden und tote Hose. Dabei hat der Stadtteil einiges zu bieten: historisches Flair, ein großes Kulturangebot, moderne Gastronomie und eine idyllische Lage.

Weiterlesen

Alles am Fluss

Top Ten In-Places 2008

FRANKFURT GEHT AUS! 2008
Was könnte es Schöneres geben, als am Main im Liegestuhl dem Sonnenuntergang mit einem Äppler in der Hand zuzuschauen? Okay, Hawaii oder Südfrankreich, aber wir sind nun mal in Frankfurt, und da gibt es wenige Alternativen, um diesem Schauspiel beizuwohnen.

Weiterlesen